Schließen
header03

[Projekt] 1000 Fragen an Mich selbst – #1 (1-20)

1000fragen01

     Mit diesem Artikel möchte ich dir heute eine neue Kategorie auf meinem Blog vorstellen, der ich mich selbst gerne stellen möchte und in der du auch mehr über mich erfahren kannst. Und zwar heißt das Projekt “1000 Fragen an Dich selbst”.

     Vielleicht hast du schon etwas davon gehört oder gelesen, ich selbst bin wieder mal durch Steffi von Angeltearz liest auf diese Art von Fragen aufmerksam geworden und es war wohl mal ein kleines Heftchen, dass der Zeitschrift “Flow*” bei lag.

Ich selber habe dieses Heftchen nicht, aber JesS von FeierSun hat die Fragen in einem E-Book gesammelt und das kannst du dir bei ihr hier kostenlos herunterladen.

     Mir gefällt diese Idee für meinen Blog ziemlich gut, denn mir fällt freies Schreiben nicht mehr so leicht. Ich schweife sehr mit den Gedanken ab, aber durch die Vorgaben durch die Fragen, habe ich eine Aufgabe und kann mich darauf fokusieren.  In den letzten Wochen habe ich schon damit angefangen und manchmal schreibe ich Zuhause am Laptop auf dem Sofa oder auch mal unterwegs beim Busfahren, im Wartezimmer oder im Cafe. Noch macht es mir Freude. :)

     Wann und ob ich überhaupt alle Fragen schaffe, dass überlasse ich der Zeit und mir selbst, denn 1000 Fragen sind schon eine wirklich große Menge. Heute starte ich aber erst mal mit den erst 20 Stück. Ich wünsche dir ebenfalls viel Spass dabei.

 

1. Wann hast du zuletzt etwas zum ersten Mal getan?
Hm, etwas Großes oder etwas Kleines? Man lernt doch nie aus. Ich kann da im Moment nicht genau drauf antworten, aber eine Sache die mir sehr in Erinnerung geblieben ist, war das erste Mal als ich meinen Neffen auf dem Arm hatte und ihn auch wickeln durfte. ♡

2. Mit wem verstehst du dich am besten?
Mit meiner Mutter. Sie ist meine Mutter und zugleich auch beste Freundin, weil ich nie das Glück hatte, eine wirkliche beste Freundin zu haben.

3. Worauf verwendest du viel zu viel Zeit?
Ich verbringe viel und oft unnötige Zeit mit Grübeln. Über meine Schmerzen, meine Stimmung, mein Leben oder die nächsten Tage, obwohl der heutige Tag noch gar nicht vorbei ist. Dabei verfliegt so viel kostbare Zeit, die ich eigentlich für schönere Dinge verwenden könnte.

4. Über welche Witze kannst du richtig laut lachen?
Eher über Kürzere, oder auch wenn etwas sehr spontan aus jemanden heraussprudelt, wie so eine Art Redewendung oder einer Situationskomik. Da kann ich mich dann vor Lachen in die Ecke schmeißen und muss mich manchmal schon beim Gegenüber entschuldigen, weil er/sie nicht damit gerechnet hat.

5. Macht es dir etwas aus, wenn du im Beisein von anderen weinen musst?
Ja, das tut es sehr, außer bei 2 oder 3 sehr vertrauten Personen. Ich war als Kind und bin heute als erwachsene Frau sehr sensibel. Auf Grund meiner Depressionen und meiner Schmerzstörung gehört das Weinen leider seit jetzt schon mehr als 13 Jahren zu meinem Leben.

6. Woraus besteht dein Frühstück?
Hauptsächlich Kaffee. Essen tue ich wenig. Wenn es die Zeit zulässt oft eine Scheibe Toast oder eine Waffel.

7. Wem hast du zuletzt einen Kuss gegeben?
Meiner Mutter zum Abschied. :)

8. In welchen Punkten gleichst du deiner Mutter?
Ich gleiche ihr viel vom Aussehen, aber wenig von ihrer Art und Weise. Da komme ich eher von der Seite des Vaters. Aber wir beide sind ruhig und geduldig und lieben Katzen, wie (Wüstenrenn-) Mäuse. ;)

9. Was machst du morgens als erstes?
Den Mäusen ein Stück Knäckebrot durchs Gitter schieben, weil sie schon drauf warten. *lach*

10. Kannst du gut vorlesen?
Hm, ich glaube schon, aber ich konnte noch keine Erfahrungen sammeln. Vielleicht kommt das jetzt langsam als Tante. Ich selber lese still für mich.

11. Bis zu welchem Alter hast du an den Weihnachtsmann geglaubt?
Ich selbst kann mich daran nicht mehr erinnern, aber meine Mutter meinte, ich sei schon zur Schule gegangen und glaubte noch an ihn. Heute mag ich den Glauben daran aber wieder sehr, vor allem wenn das Leben nicht so mitspielt, wie es eigentlich sollte, aber Weihnachten ist geblieben, wie es war. :)

12. Was möchtest du dir unbedingt mal kaufen?
Ein Herzenswunsch? Ohne jegliches Nachdenken? Eine Katze… Aber auch ein Eigenheim am Meer oder an einem See wäre toll, ohne sich Sorgen um das Geld zu machen. Aber ich hätte jetzt lieber gerne das Geld, als irgendeine Sache, weil eine hohe 4-stellige Summe an ein Amt zurückgezahlt werden muss. :(

13. Welche Charaktereigenschaft hättest du gerne?
Ich hätte gerne mehr Selbstbewusstsein und Selbstvertrauen im Umgang mit fremden Menschen und um Menschen näher kennenzulernen, damit ich nicht so Angst haben muss, wenn ich vor die Tür gehe. Außerdem auch gerne Geduld und Gelassenheit bei Angst und Schmerzattacken. Das kann ich nach so langer Zeit nämlich immer noch nicht gut.

14. Was ist deine Lieblingssendung im Fernsehen?
Da werde ich vielleicht ein paar Lacher ernten. Im Moment ist das hauptsächlich Bobs Burgers, American Dad, oder auch Spongebob. Oder leichte Krimis wie Inspector Barnaby. Das hat aber auch einen Grund. Schon seit mehreren Jahren schaue ich viele Trick-und einfache Filme, weil meine Psyche Probleme hat, Actionfilme und Co. zu verarbeiten. Oft hängen mir diese Filme Tage oder Wochen nach, dass es mir psychisch davon schlecht geht. Manchmal klappt es, da bin ich dann z.B. vor einem Jahr mit Iron Man und den Avengers ins Marvel Universum geplumpst. ;) Aber viel gesehen habe ich davon auch noch nicht.

15. Wann bist du zuletzt in einem Vergnügungspark gewesen?
Ich glaube das war 2013/ 14 mit meiner Arbeitsstelle als Betriebsausflug. Das war bei 30 Grad, aber es gab viele Fahrgeschäfte mit Wassereinsatz. Kurz bevor wir wieder fuhren, ging ich in eines mit und war natürlich trief nass. :D Aber grundsätzlich reizt mich ein Freizeitpark nicht. Ich habe viel zu viel sch… nennen wir es mal lieber Respekt vor den Fahrgeschäften.

16. Wie alt möchtest du gerne werden?
Ach, das weiß ich gar nicht so. Eigentlich so lang wie möglich, aber es müsste so einiges anderes passen: Bin ich körperlich und geistig fit? Habe ich liebe Menschen um mich? Im Moment ist es so schwierig an später zu denken, fast unvorstellbar, weil ich einfach keinen dauerhaften festen Platz und Halt im Leben habe…

17. An welchen Urlaub denkst du mit Wehmut zurück?
Eigentlich war ich nur 2 Mal im Urlaub und das war noch in der Zeit, als ich im betreuten Wohnen wohnte. Alleine kann ich es mir nicht leisten und die Ängste wären wohl zu groß. Beide Male ging es in die Niederlande und da war es hauptsächlich der 1 Trip, der mir im Herzen geblieben ist. Da bin ich nämlich das erste Mal barfuß am Strand gelaufen und bis zu den Knien im Meer gestanden. Jeden Abend. Ich wollte da gar nicht mehr raus. Das ist eine Sehnsucht, die ich immer noch tief in mir habe und behalte. Beim Zweiten Mal war ich leider schon wieder zu krank und habe vor Angst und Antriebslosigkeit die meiste Zeit im Ferienhaus verbracht.

18. Wie fühlt sich Liebeskummer für dich an?
Das bleibt meins.

19. Hättest du lieber einen anderen Namen?
In Kindertagen, ja durchaus. Es gab damals eine längere Zeit, wo ich mich mit meinem Namen nicht richtig identifizieren konnte. Ich fand alle Namen interessanter, als wie meinen. Aber heute bin ich mit meinem Namen zufrieden. :)

20. Bei welcher Gelegenheit hast du an dir selbst gezweifelt?
Oh, das tue ich immer noch so oft und so sehr. Meine Erkrankung bringt mich so viele Tage zum Straucheln und wenn ich heute schon über 12 Jahren mit ihr lebe, fällt es mir sehr schwer sie zu akzeptieren und mit ihr zu leben. Im Bezug darauf will ich an meine Zukunft gar nicht denken, obwohl die Gedanken schon darum kreisen.

(Beantwortet im Oktober 2018)

 

Das waren sie. :) Und was sagst du? Hast du auch von diesem Projekt gehört, oder machst es gar selbst?

Unterschrift01

 

 

 

 

 

* Dieser Beitrag enthält unbezahlte und unbeauftragte Werbung.

P.S.: Lese hier, warum es so schwierig für mich ist regelmäßig zu schreiben!

Sei der Erste, der diesen Artikel teilt.

Aufrufe: 34

Loading Likes...

2 Gedanken bei “[Projekt] 1000 Fragen an Mich selbst – #1 (1-20)

Hinterlasse deine Gedanken

Hinweis: Wenn du hier kommentierst, wird deine E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Aber bitte beachte: Wenn du hier kommentierst, erklärst du dich damit einverstanden, dass dein Name, E-Mail-und IP-Adresse in meinem berechtigten Interesse gespeichert werden, um die Übersicht zu behalten und Missbrauch entgegen zu gehen. Du kannst deinen Kommentar jederzeit löschen. Außerdem nutze ich die eingegebene E-Mail-Adresse zum Bezug von Profilbildern bei dem Dienst Gravatar. Weitere Hinweise zu den Kommentaren, Kommentarabonnements, Gravatar und dem Widerspruchsrecht findest du in meiner Datenschutzerklärung.