Schließen
header03

Minka

     Nun  möchte ich unsere kleine Rasselbande gerne in Wort und Bild vorstellen. Anfangen tue ich natürlich mit der Mama an sich selbst, Minka:

     Ihre Fellmusterung äußerte sich ja, wie in der Geschichte erwähnt, durch schwarz und weiß. Hauptsächlich hatte sie den Kopf und den Rücken dunkel, zwei weiße ungleiche Tupfen zierten mittig ihren Rücken und der Bauch erstrahlte weiß, wenn sie minka01sich mal nicht gerade im Beet kullerte. Dann war sie mehr staubgrau. :D Ihr Schwanz war schwarz, aber mit einer kleinen weißen Spitze. In den dunklen Ohren schimmerten weiße Haare und die Augen bestachen uns in einem grün-gelblichen Ton.

     Vom Charakter war sie manchmal ziemlich verschmust (gerne am Bäuchlein), in der Wohnung recht pflegeleicht und ging aber nicht wirklich weit vom Haus weg. Ging ich raus in den Garten und wollte die Katzen suchen, fand ich sie meist als Erste. Aber die Dame war auch eine kleine dickköpfige Zicke und hatte durchaus den einen oder anderen kleinen Krieg mit meiner Mutter. Meinen Vater hingegen liebte, ja vergötterte sie sogar, und zeigte auch gerne durch lautes Bettel-Miauen an Türen oder Fenstern ihre Meinung, wenn mein Vater sie ignorierte. Sie wollte nämlich gerne immer ins Haus und dann dort ihren Leidenschaften frönen: Nach Futter jeglicher Art jammern oder stundenlang irgendwo in einem Sessel liegen und schlafen. Eigentlich war sie für mich meine kleine Prinzessin. Ohne sie, hätten wir nie dieses tolle Glück erfahren dürfen.

     Minka verließ uns leider im Sommer 2015. Nachdem sie mehrere Monate schwer krank und sehr dünn wurde, weil sie kaum Appetit hatte, entschlossen wir uns dazu, sie gehen zu lassen. Am Ende stellte der Tierarzt ein Ei-großen Tumor fest. :,( Sie wurde im Garten meiner Eltern begraben. Da wo ihre Reise bei uns anfing…

 

Aufrufe: 0

Loading Likes...

Hinterlasse einen Gedanken

Hinweis: Wenn du hier kommentierst, wird deine E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Aber bitte beachte: Wenn du hier kommentierst, erklärst du dich damit einverstanden, dass dein Name, E-Mail-und IP-Adresse in meinem berechtigten Interesse gespeichert werden, um die Übersicht zu behalten und Missbrauch entgegen zu gehen. Du kannst deinen Kommentar jederzeit löschen. Außerdem nutze ich die eingegebene E-Mail-Adresse zum Bezug von Profilbildern bei dem Dienst Gravatar. Weitere Hinweise zu den Kommentaren, Kommentarabonnements, Gravatar und dem Widerspruchsrecht findest du in meiner Datenschutzerklärung.