Wundervolles Glasupcycling in 4 Schritten

Wundervolles Glasupcycling in 4 Schritten

Wie meine vertrauten Liebsten um mich herum sicher gut wissen, bin ich ein Mensch, der sehr gerne schenkt und wenig an sich selbst denkt, wenn er vor sich hin bastelt. So war mir auch wiederum diese Idee für ein Geschenk zu einem bevorstehenden Geburtstag gekommen, als ich im Bau- und Gartenmarkt eigentlich für meine Wenigkeit auf Entdeckungstour ging. So entstand ein Wundervolles Glasupcycling in 4 Schritten.

Alle paar Monate bin ich wirklich gerne mal im Bau-und Gartenmarkt, schon alleine deshalb, weil nebenan das Zoofachgeschäft meines Vertrauens ist und ich dort für die Rennies einkaufe. (: Manchmal habe ich genaue Wünsche, was ich möchte oder brauche, aber oft schaue ich mich dort auch gerne einfach nach neuen Ideen und Inspirationen um.

Beim diesmaligen Herumstöbern hatte ich schon eine grobe Richtung in die ich gehen wollte. Das Glas, hier ein altes Windlicht, hatte ich zu Hause schon ausgesucht. Auch war mir die Lieblingsfarbe des Geburtstagskinds bekannt. In meinem Kopf arbeitete es nun fleißig hin und her: Welches Material brauche ich noch dazu? Welches habe ich zu Hause oder bekomme es auf meiner Arbeitsstelle?

Das Material für das wundervolle Glasupcycling in 4 Schritten

Ich möchte dir nun mein wundervolles Glasupcycling in 4 Schritten nicht nur die Bildern zeigen, sondern auch etwas beschreiben, wie ich es hergestellt habe. Leider existieren nur wenige Bilder vom Endprodukt und auch nicht wirklich Gute, weil es zum Schluss etwas knapp mit der Zeit wurde. Möchtest du gerne nachbasteln, brauchst du dafür folgendes:

Wundervolles Glasupcycling in 4 Schritten - Die Materialliste

Startklar? Ein wundervolles Glasupcycling in 4 Schritten entsteht

1. Die Verblendung des Plastikblumentopfs

Schneide dir von dem Deko-Flies einen Streifen, etwas breiter als wie hoch dein Blumentopf ist, zurecht, so dass er oben ein weniger übersteht. Wickele den Fliesstreifen mehrere Male um den Topf herum (nehme eventuell etwas Klebeband zum fixieren von Anfang und Ende zur Hilfe). Die Länge des Deko-Fliesstreifen variiert, je nachdem, wie dick er ausfällt und wie dicht du die Optik haben möchtet. Meiner war hier recht dünn und löchrig, also habe ich ein bisschen mehr drum herum gewickelt, damit der unansehnliche Plastiktopf nicht mehr durch schien. Mit dem Schmuckdraht wird nun fleißig alles kreuz und quer festgezurrt und aufgehübscht. Die zur Hilfe genommenen Klebestreifen kannst du dabei wieder entfernen.

2. Ein kleines Geduldsspiel: Steinchen rein, Steinchen raus

Das Glas befüllst du nun in dem unteren Drittel mit dem türkisem Deko-Kies. Mit dem weißen Deko-Kies musst du nun etwas spielen: Wie tief soll oder muss der Blumentopf stehen, bis er für dich perfekt in Szene gesetzt ist? Auch ich habe dafür ein Weilchen gebraucht. Kies rein, Topf rein, an den Seiten auffüllen, Topf wieder raus, Kies wieder raus, Kies wieder rein,… *kicher* Eine kleine Geduldsaufgabe eben. (; Wenn alles richtig sitzt, die kleinen Steinchen mit einem Stöckchen oder der Rückseite eines Stiftes ‘festklopfen’, damit sich die Hohlräume gut füllen, um ein späteres Absacken des Topfes und des Deko-Kies’ zu verhindern.

3. Die Häkel-Accessoires

Für diese Variante benötigst du eine Blumenblüte und zwei Schmetterlinge.

Durch eine kleine Schlaufe auf der Rückseite der Blüte fädelst du das türkise Satinband, legst es einmal an der gewünschten Höhe um das Glas und knotest es fest zusammen. Den unschönen Knoten versteckst du hinter der Blüte, aber die abstehenden Enden dürfen links und rechts gerne rausgucken. Da mein Glas etwas bauchig ist, rutscht auch nichts herunter (zur Not mit etwas Kleber fixieren).

Für den kleinen Schmetterlingsstecker nähst du beide Exemplare mit dem durchsichtigen Monofilgarn (oder passend farbiges Nähgarn) links auf links zusammen. So bekommt er zwei schöne Außenseiten und ist stabiler. Noch ein kleines Stück Satinband zurechtschneiden und beides (zuerst das Band) auf den Zahnstocher aufpicken und in den Topf stecken.

4. Die letzte Feinheit für die kleine Palme im Glas

Für die kleinen Streublümchen aus meiner Lieblingsmusterpappe wird es etwas friemelig. Ich habe eine Holzdekoblüte als Schablone verwendet und sie dann einfach mit einem Kutter ausgeschnitten.

Und fertig ist mein wundervolles Glasupcycling! So hatte ich ein kleines Mitbringsel für einen lieben Menschen, oder es wäre beinahe eine wunderschöne Dekoration für mich selber geworden. *love*

Wundervolles Glasupcycling in 4 Schritten - Collage

Wie ich mich in Menschen leider oft täuschen kann

Mir hat es sehr viel Freude bereitet an diesem Geschenk zu basteln und als ich die Vorarbeiten auf der Arbeit gewerkelt habe, bekam ich sehr liebe Komplimente von meinen Kollegen. Doch auch wenn liebe Komplimente fallen, muss es einem zu Beschenkenden nicht fröhlich machen. Während einer späteren Streitigkeit sollte ich mein Geschenk doch wieder bloß mitnehmen. Das sie es mir nicht vor die Füße geworfen hat, war wohl ein Wunder. So etwas habe ich auch noch nicht erlebt und erschreckte mich erneut, wie ich mich doch in Menschen täuschen kann. Im Nachhinein kann ich mir schon vorstellen, dass das Geschenk entsorgt wurde. ):

Aber was soll’s? Das Positive an der Sache war, dass ich ein wundervolles Glasupcycling in 4 Schritten für dich (und auch für mich) dokumentieren konnte.

Alternativen und meine Hilfe zu diesem Projekt

Nicht jeder hat das Geschick und Gefühl für so kleine Basteleien, dafür kannst du vielleicht etwas anderes besser, als ich. (; Gerne kannst du auch andere Möglichkeiten der Verarbeitung oder Dekoration nutzen, wie z.B. Stempel, Stanzen, fertige Stecker, Blumen aus Holz, ect. Zum Glück hat jeder einen anderen Geschmack und Kreativität lässt sich in vielen Formen ausleben. So entsteht jedes Mal ein Unikat mit deiner persönlichen Note.

Wenn du selbst nicht häkeln oder häkeln lassen kannst, aber doch diese Details hier nutzen möchtest, biete ich dir gerne meine Hilfe bei den Häkelelementen an. Gegen das kleine Briefporto (und/ oder eine freiwillige Spende) erstelle ich dir gerne eine Blüte und zwei Schmetterlinge in deinen Wunschfarben. Nimm dazu einfach Kontakt zu mir auf.

Bastelst du auch gerne? Was ist denn dein Lieblingsmaterial?

Weitere Artikel zum Thema Häkeln:

Deine Heimmie

Liebe Grüße,

 

 

 

 

Mehr Interesse? Lese in diesem Artikel, warum es mir schwer fällt, regelmäßig auf meinem Blog zu schreiben!

* Dieser Beitrag kann Werbung durch Markennennung-und/ oder erkennung, sowie Webseitennennung-und/ oder verlinkung enthalte, die unbezahlt und unbeauftragt ist.

Sei der Erste, der diesen Artikel teilt.

Aufrufe: 164

Loading Likes...

Unterstütze mich und hinterlasse deine Gedanken dazu

Hallo du,

Hast du nicht Lust mir etwas zu schreiben? Ich freue mich sehr darüber, denn Feedback würde mir sehr helfen, um bei Inhalten auf diesem Blog weiterzumachen und auch am Ball zu bleiben.

Um meine Rückantwort nicht zu verpassen, setze am Ende doch ein Häckchen beim Kommentar-Abonnement. ;)

Liebe Grüße!

Gut zu wissen!

  • Erforderliche Angaben sind mit einem Stern* markiert.
  • Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlich.
  • Ausfürlichere Informationen findest du in der Datenschutzerklärung.